Deutschlands illegaler Gendersumpf – Akt des Wahnsinns in 3 Teilen


Nachdem sich in den 70er/80er Jahren des letzten Jahrhunderts die Emanzipation erledigt hatte, begann der Einzug der Frauenförderung und des Gender Mainstreaming in die Gesellschaft. Hierzu mussten zuerst die Universitäten erobert werden, um mit dem gewonnen Argumentationsgeschick anschließend die Politik und die Gesetze zu durchseuchen (Stichwort Gleichstellung), worauf zu guter Letzt noch die Zensur der Andersdenkenden folgte.

In den folgenden drei Videos seht ihr also die nachgezeichnete Geschichte des feministischen Kampfes für „soziale Gerechtigkeit“, aus dem das heute übliche Sperren und Blocken in sozialen Medien herleiten. Wie widersinnig das ist, mag jeder selbst beurteilen. Credits gehen zum größten Teil an Danisch.de (siehe unten), dessen einzelne Blog-Artikel WIR zu einer Gesamtgeschichte vernetzt haben. NJoy!

Ihr könnt uns jetzt auch auf G+, Facebook und Twitter finden:

www.google.com/+Mammon-magazinDe

www.twitter.com/MammonMag

www.facebook.com/mammonmagazin

 

Quelllinks:

Buchkritik: “Pionierarbeit” von Ulla Bock

Flucht ins Privatrecht: Anruf aus dem Bundesjustizministerium

Facebook-Zensur eskaliert schon

Internet-Zensur: Antwort aus dem Bundesjustizministerium

Bertelsmann Arvato und die Internet-Zensur

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.