Sandy legt offen: Occupy New York wurde von hunderten Kameras beobachtet


Die böse Hurrikanin „Sandy“ überschattete offenbar nicht nur die Wahl des US-amerikanischen Präsidenten, sie schwemmte auch ein gut verstecktes geheimes Überwachungszentrum mitten in New York an die Oberfläche. Von diesem, leider der Überschwemmung zum Opfer gefallenen Kommandozentrum aus, steuerten die privat organisierten Überwacher rund 3000 Kameras, die vorher über die ganze Stadt verteilt wurden. Kein Wunder im Nachhinein also, dass die Occupy-Bewegung in New York es nicht geschafft hat, Polizei und private Sicherheitsdienste zu überraschen. Continue reading

prijs gas